Ein Langzeit-EKG

Geschrieben von: Celina Bleker, 19. Juni 2018

Hallo, heute erzähle ich Ihnen, wie man ein Langzeit-EKG anlegt.  Als Erstes lese ich das Gerät auf den Patienten ein und lege mir dann schon die drei Elektroden zurecht. Danach lege ich dem Patienten die drei Elektroden an. Die erste und die zweite Elektrode kommen im Bereich zwischen den Schulterblättern, eine links und die andere rechts. Die letzte Elektrode kommt links etwas unterhalb der Brust. Der Patient trägt dies für 24 Stunden und bringt es am nächsten Morgen wieder in die Praxis. Dann lesen wir das Gerät aus und der Patient bespricht es danach noch mit dem Doktor.